Aus aktuellem Anlass

Einladung zum Seminar „Kassenführung 2017“

  • Was: Seminar zur Kassenführung ab 2017
  • Wann: 8.Juni 2016
  • Wo: Tierpark Ueckermünde

Sind Sie dabei? – Dann melden Sie sich bitte, bis zum 24. Mai 2016, mit hier verlinkten PDF-Dokument bei uns an.

Die Übergangsregelung der Finanzverwaltung, die als Ausnahme die Verwendung der „alten" Kassenrichtlinie gestattet, läuft mit dem 1.01.2017 ab.

Die Aktuelle Meldung

Geschenke an Geschäftsfreunde ohne Abzugsbeschränkung des § 4 EStG 07.04.2016

Von vielen Steuerzahlern fast unbebemerkt hat die Finanzverwaltung den Begriff der "steuerlichen Aufmerksamkeit" aus dem Lohnsteuerrecht auf Kunden oder Geschäftspartner übertragen.

Anlässlich eines besonderen persönlichen Ereignisses wie zum Beispiel Geburtstag, Jubiläum, Hochzeit, Richtfest oder Umzug u.ä. sind Sachgeschenke mit einem Wert bis 60 Euro inklusive Umsatzsteuer als Betriebsausgabe abzugsfähig. Das Abzugsverbot nach § 4 Abs.5 Nr.1 EStG (35,00 Euro-Grenze für Geschenke an Kunden und Geschäftspartner) gilt dafür nicht mehr.

Die Freigrenze gilt je Anlass und kann auch mehrfach im Jahr oder Monat genutzt werden. Begünstigt sind ausschließlich Sachgeschenke oder Wertgutscheine, bei denen aber gewährleistet sein muss, dass sie später nicht in Geld umgetauscht werden können.

Merkblätter zu steuerrelevanten Themen

Neu auf unserer Seite ist die Kategorie "Merkblätter" zu Steuer-Themen. Kurz und knapp können Sie lesen, welche steuerlichen Aspekte ein Sachverhalt hat.

Unterteilt in Themen für "Alle Steuerzahler" und in Merkblätter für Unternehmen können Sie lesen, worauf es zum Beispiel bei der steuerlichen Absetzbarkeit von häuslichen Arbeitszimmern ankommt und wie Unternehmen Geschenke steuerlich verbuchen können.

Blitzlicht 2016

Seit April 2016 können Sie das Neueste aus Steuern, Wirtschaft und Recht in unseren monatlichen Blitzlicht-Ausgaben lesen und ausdrucken.

Themen der Mai-Ausgabe:

  • Fälligkeitstermine Steuern/Sozialversicherung Mai 2016 und Juni 2016
  • Zeitliche Grenzen für die Ausübung oder Veränderung von Antrags- oder Wahlrechten
  • Praktikum verkürzt nicht die Probezeit eines nachfolgenden Berufsausbildungsverhältnisses
  • Anrechnung von Sonderzahlungen auf den gesetzlichen Mindestlohn
  • Ist die Zinsschranke verfassungsgemäß?
  • Geänderte Rechtsauffassung zur gewinnneutralen Realteilung
  • Mietrecht: Schriftform sollte bei jeder Mieterhöhung eingehalten werden
  • Geplante Sonderabschreibung für den Neubau von Mietwohnungen in Ballungsgebieten
  • Zweifel am Vorliegen der Voraussetzungen für eine doppelte Haushaltsführung gehen zu Lasten des Antragstellers
  • Personengesellschaft kann umsatzsteuerlich Organgesellschaft sein
  • Vorsteuerabzug für Unternehmensgründer begrenzt

..Inhalt

Steuernews

Formulare & Checklisten

Formulare bestimmen unser Leben. Überall werden sie gebraucht, aber sie erleichtern oft auch den Alltag. Damit Sie immer das richtige Formular zu Hand haben, stellen wir Ihnen hier einige wichtige Dokumente auch zum Download zur Verfügung.
Aktualisiert und ergänzt
...Inhalt

Newsletter für Ärzte

Unsere Kanzlei Ueckermünde ist auch auf die unternehmerische und steuerliche Beratung von Ärzten und Angehörigen von Heilberufen spezialisiert.

Unser Newsletter für Ärzte und Praxisbetreiber im Gesundheitswesen listet auch im ersten Quartal 2016 viele interessante Themen aus diesem Bereich auf.

....Newsletter

Neue Merkblätter

Interessant für viele Steuerzahler sind die Haushaltsnahen Dienstleistungen. Unser Merkblatt dazu erklärt kompakt, was Sie alles steuerlich geltend machen können

Unsere Notfallakte erklärt, was alles im unerwarteten Krankheits- oder Todesfall beachten müssen. Im Rahmen unserer Nachfolgeberatung für Unternehmer können wir hier besonders behilflich sein.